3D Metaball

die fertig gerenderte Version des 3D Metaball
3D Metaball

Eines meiner lieblings 3D-Projekte ist der 3D Metaball, der auch von meinem Lehrer für digitale Gestaltung liebevoll, als „Der Blubb“ bezeichnet wurde. Mit diesem habe ich nach dem 3D Schachbrett meine Kenntnisse in der 3D Animation vertieft und viel Neues ausprobieren können.

3D Metaball in einer Kugel

die fertig gerenderte Version des 3D Metaball Der 3D Metaball ist ein Objekt, mit welchem man verschiedenste Dinge modellieren kann. Mithilfe des Metaballs habe ich sehr viele Funktionsweisen von Cinema 4D kennengelernt. Zum Beispiel, wie ich ein fiktives 3D Objekt in eine realistische Umgebung setzen kann, damit diese Animation realistisch wirkt. Durch diverse Tutorials bin ich darauf gestoßen, wie man die Kamera in Cinema bewegen kann, oder wie man ein Foto als Umgebung einsetzen kann, sodass diese nicht nur als eine flache Ebene erscheint, sondern vielmehr die Animation umschließt. In diesem Fall ist es eine Kugel, die diese Animation umgibt. Für die Textur der Kugel wählte ich ein düsteres Bild von einem Tunnel, welchen ich zwischen Kamen und Kamen-Methler fotografiert habe.

Die Animation des 3D Metaballs

Die Animation des 3D Metaballs sieht komplizierter aus, als sie in Wirklichkeit ist. Ich habe verschiedene Kugeln zu diesem Metaball zusammengefügt, wovon ein paar wenige negativ in des Ball reindrücken, anstatt zu addieren. Dem ganzen Objekt habe ich nun einen Nullpunkt in der Mitte des Objektes zugewiesen, um das sich die anderen Kugeln nun drehen. Durch ein paar Keyframes, sowie ein paar Drehungen, Umrundungen, sowie durch das Drehen des gesamten Objektes ist ein komplexer Bewegungsablauf entstanden. Anschließend erstellte ich noch eine Kamerafahrt, wodurch es so wirkt als wenn dies jemand in diesem Tunnel wirklich filmen würde, da ein leichtes Zittern in der Kamera mit eingebaut wurde. Zudem habe ich, wie bei einer richtigen Filmkamera rechts und links von der Kamera Aufhell-Lichter eingebaut, die der Bewegung der Kamera folgen. Durch ein paar weitere eingebauten Lichter wurden auch Schatten konstruiert, welche sich auf Wänden und Boden wiederfinden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.