Herbstfotografie

Die Herbstfotografie ist für mich eine besondere Art der Fotografie, denn es ist eine besondere Zeit. Der Sommer liegt hinter einem und der Urlaub am Strand ist gar nicht solange her. Man ist sonnengetankt und es ist nicht mehr ganz so heiß, dass man ständig nach Schatten suchen muss. Der Winter naht, doch bis dahin vergehen noch ein paar Tage. Die Luft wird klarer, es ist kühler, außerdem verwandelt sich das einheitliche Grün der Blätter in ein farbenfrohes Spiel von Grün, über Gelb, zu Rot und schließlich zu Braun.

melancholische Herbstfotografie

Doch letzten Endes beobachtet man die Blätter beim Absterben, was uns durchaus bewusst ist. Man steht zwischen der Euphorie der Freude über die Farbenvielfalt und der leichten Traurigkeit, da uns dadurch unsere eigene Sterblichkeit wieder bewusst wird. Manch einer mag aber gar nicht an die zweite Variante denken und genießt einfach die strahlenden Farben des Herbstes. Je nachdem, wie man diese Entwicklung interpretiert, kann man unterschiedliche Bilder, sowie Eindrücke hervorheben, was meiner Meinung nach die Herbstfotografie besonders macht. Man hat die Wahl zwischen farbenfrohen Fotos, oder ganz düsteren, welche leicht depressiv/erdrückend erscheinen. Da ich aber dem Herbst eher optimistisch entgegen sehe, werde ich erst die etwas melancholisch angehauchten Herbstfotografien vorstellen.

Das erste Bild der Herbstfotografie Reihe - man sieht ein Blatt im Wasser, welches sich in der Einkerbung in einem Baumstamm gesammelt hat

Die zweite Herbstfotografie - ein Blatt hängt schlaff von einem Ast am linken Bildrand. Es weist bereits eine geblich-bräunliche Färbung auf. Diese beiden Herbstfotografien verdeutlichen das Erdrückende, Melancholische am Herbst. Es ist bereits fast Winter und das Leben der Blätter neigt sich immer weiter dem Ende zu. Die meisten Vögel zogen bereits gen Süden, die Tage sind sehr kurz und dunkel zu guter Letzt ist der Nachhall vom Sommern gänzlich verschwunden und die Kälte macht sich breit. Genau zu dieser Zeit beginnt sich auch eine allgemeine Müdigkeit breit zu machen, sodass die Laune bei den meisten Menschen in den Keller sinkt. Es ist die Zeit der Melancholie – der traurig angehauchten Bilder in der Herbstfotografie.

Farbenfrohe Herbstfotografie

Doch wollen wir den Herbst in seiner ganzen Fülle erfassen, müssen wir uns auch mit dem angenehmen, schönen Teil der Herbstfotografie zuwenden. In dieser Zeit begibt man sich gerne in einen Wald, denn mit einem ausgiebigen Spaziergang kann man diese Luft nur genießen, ohne frieren zu müssen, da der Sommer noch nicht ganz so lange her ist und die Tage noch lang genug sind. Außerdem kann man die kräftigen Farben des Herbstes genießen. Die Mischungen aus grünen, gelben, roten, sowie nur ganz wenigen braunen Blättern.
Farbenfrohe Herbstfotografie mit Anna

In einem eher zufällig entstandenen Shooting mit Anna V. bin ich mit Heinz losgezogen, um ein paar Herbstfotografien in Form von Portraits zu schießen. Anna eignete sich dafür hervorragend, da sie nicht nur spontan zusagte, sondern auch noch idealerweise wie ein Profi im Posing sicher war. Es hat sehr viel Spaß gemacht einfach mal loszuziehen und zu Knipsen, ohne einen wirklichen Plan davon zu haben, was man genau machen will.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.